Einstellungen

Kulisse mit Kerngebieten

Der Naturpark Kellerwald-Edersee ist eine typische Buchenwaldregion mitteleuropäischer
Mittelgebirge mit ausgedehnten Wäldern, Rodungsinseln, Bachwiesentälern und einer
bäuerlichen Kulturlandschaft mit Relikten traditioneller Nutzungen. Herzstück ist der
Nationalpark Kellerwald-Edersee, ein großes unzerschnittenes, nur wenig beeinträchtigtes Waldgebiet mit vorherrschenden bodensauren Buchenwäldern und zahlreichen seltenen Waldlebensräumen. Das Ziel einer freien Wildnisentwicklung auf mehr als 90 % der Fläche begründet seine unbestrittene internationale Bedeutung. Die Steilhänge des Edersees mit
ihren Urwaldresten und einzigartigen Totholz-Lebensgemeinschaften sind der zweite wesent-
liche Baustein des Projektes. Der überwiegend bewaldete „Hoher Keller“ mit seinen ausge-
dehnten Laubwäldern und vielfältigen Lebensräumen ist in erster Linie als Raum zur Umsetzung naturschutzorientierter Waldnutzungsformen eingebracht worden. Aufgabe der „Kulturlandschaft Frankenau und Wesetal“ ist schließlich die Erhaltung eines traditionell kleinbäuerlichen Ausschnittes einer einzigartigen Waldlandschaft im Umfeld des Nationalparks.

Karte Karte Kerngebiete