Einstellungen

Organisation

Der Zweckverband Naturpark Kellerwald-Edersee ist eine kommunale Institution. Er setzt sich zusammen aus den Gemeinden Edertal, Gilserberg, Haina, Jesberg, Vöhl und Bad Zwesten, den Städten Frankenau, Gemünden, Lichtenfels, Waldeck und Bad Wildungen sowie den beiden Landkreisen Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg.

Die Verbandsversammlung beschließt über alle wichtigen Angelegenheiten des Verbandes, insbesondere über den Haushaltsplan und die Festsetzung einer Verbandsumlage. Der Verbandsvorstand besorgt die laufenden Verwaltungsangelegenheiten des Zweckverbandes.

Für den Verbandsvorstand führt die Geschäftsstelle die laufenden Verwaltungsangelegenheiten und projektbezogene Arbeiten durch.

Der Zweckverband Naturpark Kellerwald-Edersee ist eine Institution, die Aufgaben der Regionalentwicklung wahrnimmt und den Naturpark zu einer Vorbildlandschaft entwickeln
will. Unterstützt wird der Naturpark von dem Verein Region Kellerwald-Edersee e.V. Sein Aufgabengebiet ergänzt die Arbeit des Naturparks. Ein Schwerpunkt des Vereins ist die Wirtschaftsförderung. Der gleichnamige Nationalpark liegt im Naturpark, wird jedoch vom Nationalparkamt betreut.

Die Aufgaben des Zweckverbandes sind:

  • das Gebiet gemeinsam mit der Bevölkerung entsprechend seiner Naturausstattung
  • und seiner Erholungseignung zu schützen, zu entwickeln und zu erschließen,
  • Umweltbildung, Informations- und Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben,
  • ein großräumiges Erholungs-, Natur- und Waldschutzkonzept zu entwickeln.


Handlungsgrundlage für den Zweckverband ist ein Entwicklungsplan, in dem, auf der Basis
eines Leitbildes, Entwicklungskonzepte und Umsetzungsstrategien erarbeitet sind.

Weiteres siehe Entwicklungsplan.